Turnfest Gampel - OTVG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wettkämpfe & Anlässe > 2016
Turnfest Gampel 28./ 29. Mai

Dieses Jahr beschlossen einige Männer unseres Vereins ein Turnfest nur unter sich zu bestreiten und das kam auch zustande. Im gesamten reisten 11 Turner ins Oberwallis, zwei davon bereits einen Tag vorher. Die Vorbereitungen für das Turnfest fanden bereits Tage vor dem Fest statt. Zum Beispiel wurde die traditionelle Melone vorbereitet, die besonders bei den Frauen beliebt war.
Das eigentliche Abenteuer jedoch nahm am Morgen des 28. Mai seinen Anfang. Um 6:13 fuhr der Bus in Geroldswil los, einige schafften es, andere nicht. Nach einer langen Zugreise kamen wir endlich in Gampel an. Das Wetter war fantastisch und ebenso die Stimmung unter den Turnern. Als erstes wurden die Zelte aufgestellt und danach ging es auch an die ersten Disziplinen. Um 13:06 war Speerwurf und Weitsprung angesagt. Wegen Verspätungen wurden die Speere erst um 13:55 geschossen und unsere Ausdauerläufer mussten sich beeilen, denn um 14:06 war bereits der 1000m - Lauf. Alles ging noch in letzter Sekunde gut und eine weitere Stunde später wurde fleissig gesprintet. Nach dem 80m - Sprint, unserer Paradedisziplin. Nach einer rasanten Staffete hatten wir mehrere Stunden Pause.
Das Wetter war immer noch wundervoll, jedoch wehte ein starker Wind. Der Wind blies so stark, dass ein Vereinszelt in den nahegelgenen Fluss geweht wurde.
Später am Abend fing dann das Unihockeyturnier an. Unsere zwei Blöcke, angefeuert von fantastischen Fans, gaben ihr Bestes und brachten ein glückliches 1:1 über die Zeit. Nach 90 Minuten Pause, wurde die zweite Partie angepfiffen. Das Spiel gegen die flinken Romands ging ebenfalls mit 1:1 aus. Das letzte Spiel musste einen Sieg bringen denn ansonsten würden wir ausscheiden. Wir packten noch einmal alle Energie die wir hatten, kamen aber gegen ein technisch starkes Emmental nicht gross heraus. Dieser Match ging 1:0 verloren. Somit waren wir ausgeschieden - dachten wir zumindest... denn als wir bereits in der Dusche standen kam ein junger Mann eines anderen Vereines und teilte uns mit, dass wir bester Gruppendritter des Turniers waren und haben es somit doch in den Viertelfinal geschafft! Jeder war erschöpft und trotzdem gaben wir nochmals volle Power doch die Gegner waren zu stark. Das Spiel ging 4:2 verloren und wir waren endgültig ausgeschieden. Danach wurde bis in die Morgenstunden gefeiert und anschliessend bis zum frühen Mittag geschlafen.
Am Sonntag regnete es in Strömen und wir hatten Mühe die Zelter abfahrtsbereit zu machen. Darauf verpassten wir den Zug in Gampel-Steg und gönnten uns eine Verpflegung in einem Restaurant. Um ca. 17:00 in Geroldswil, bzw Weiningen angekommen waren alle von uns erschöpft und gingen nach Hause.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü